Mahler Chamber Orchestra

Das Mahler Chamber Orchestra wurde 1997 von einer Gruppe junger Musiker mit der gemein­samen Vision eines un­abhängigen inter­nationalen Ensembles ge­gründet. Das MCO ist ein „nomadisches Kollektiv"
aus Spitzenmusikern, dessen 45 feste Mitglieder aus 20 verschiedenen Ländern stammen und sich für Touren in Europa und der ganzen Welt zusammenfinden.

Das Orchester ist rund 180 Tage im Jahr unterwegs und hat bis zum heutigen Tag Konzerte in 35 Ländern auf 5 Kontinenten gegeben. Es wird gemeinsam von seinem Management-Team und dem Orchestervorstand geleitet, und Entscheidungen werden demokratisch unter Beteiligung aller Musiker getroffen. Was das MCO im Kern ausmacht, ist die Leidenschaft für kammermusikalisches Musizieren, die von all seinen Musikern geteilt wird. Der Klang des Orchesters zeichnet sich durch das enge Ensemblespiel zwischen seinen wachen und eigenständigen musikalischen Persönlichkeiten aus. Zum Kernrepertoire des MCO gehören die Epochen der Wiener Klassik und der Frühromantik, während das Orchester auch neuere und zeitgenössische Werke sowie Uraufführungen spielt.

Die Musiker des MCO teilen den Wunsch, in einen Dialog mit ihrem Publikum zu treten und ihre Leidenschaft für die Musik an den Orchesternachwuchs weiterzugeben. So soll eine wachsende Anzahl an
musikalischen Begegnungen und Projekten Menschen auf der ganzen Welt Räume für Musik, Lernen und Kreativität eröffnen.

Künstlerisch haben besonders Gründungsmentor Claudio Abbado und Conductor Laureate Daniel Harding das Mahler Chamber Orchestra geprägt. Als aktuelle Artistic Partner inspirieren und formen Pianistin Mitsuko Uchida, Geigerin Isabelle Faust und Dirigenten Daniele Gatti und Teodor Currentzis das Orchester in langfristiger Zusammenarbeit.

2015 schloss das MCO sein über vier Jahre laufendes Großprojekt mit Leif Ove Andsnes, The Beethoven Journey, ab. Andsnes leitete den Zyklus mit sämtlichen Klavierkonzerten Beethovens vom Flügel aus, unter anderem in Bonn, Luzern, Wien, Paris, New York, Shanghai, Tokyo und London. Der komplette Zyklus ist auf CD erhältlich und wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem BBC Music Magazine's 2015 Record of the Year Award.

Das Jahr 2016 beginnt mit zahlreichen hochkarätigen Projekten: Im Januar eröffnen Mitsuko Uchida und das MCO ihre langfristige Zusammenarbeit, in deren Fokus Mozarts Klavierkonzerte stehen, mit einer ausgedehnten Tour nach Spanien, Luxemburg, Salzburg und Frankfurt. Im Februar setzt das Orchester seinen Beethoven-Sinfonienzyklus unter der Leitung vonArtistic Partner Daniele Gatti in Italien fort. Daniel Harding dirigiert das achte MCO Academy-Projekt in Dortmund, Köln und Essen. Im März tourt das Orchester mit einer halbszenischen Konzertaufführung von George Benjamins Meisterwerk Written on Skin unter der Leitung des Komponisten. Das MCO spielte 2012 die Uraufführung von Written on Skin in Aix-enProvence und 2015 die US-Bühnenpremiere in New York.

Website: 
www.mahler-chamber.de