Martin Gjakonovski

Martin Gjakonovski ist 1970 in Skopje, Mazedonien in einer Musikerfamilie (Vater Radio-Bigbandgründer und Dirigent, Mutter Geigerin und Jazz-vokalistin) geboren und lernte bereits mit 6 Jahren Geige. Als Teenager erwachte dann seine Liebe zum Kontrabass und er lernte zunächst 5 Jahre klassischen Kontrabass (1985-1990).
Zum gründlichen Studium dieses Instruments kam er 1991 nach Köln an die Musikhochschule. Dort studierte er mit Reiner Linke und Dieter Manderscheid.
Außerdem besuchte er Meisterkurse mit Reggie Workman, Arild Andersen, John Clayton, Mike Richmond und Eddie Gomez.
Schon während seines Studiums wurde er zu einem der profiliertesten und gefragtesten Jazzbassisten Deutschlands. Sein authentisches, vielseitiges Spiel hat ihn in verschiedene Jazz-Szenen gebracht von Avantgarde Über Mainstream bis World Music.
Seit 21 Jahren in Deutschland hat er mehr als 80 CD-Produktionen mit verschiedensten Formationen aufgenommen, u.a. mit der Deutschen Jazzlegende Paul Kuhn, in deren Trio er seit 5 Jahren festes Mitglied ist, sowie mit erstklassigen Jazzmusikern aus Deutschland, USA und Europa wie z.B. Dusko Goykovich, Bob Berg, Antonio Farao, Lynne Arriale, Olivia Trummer usw...
Vor 2 Jahren nahm er an der CD-Produktion mit Patricia Kopatschinskaja teil.