Shai Wosner

Der Pianist Shai Wosner hat sich internationale Anerkennung für seine herausragende Kunst, musikalische Integrität und kreatives Verständnis erworben.
Mit seinem umfassenden Repertoire von Beethoven und Mozart bis zu Schönberg und Ligeti, sowie der Musik seiner Zeitgenossen, kommuniziert er seine fantasievolle Programmgestaltung  und seine intellektuelle Neugier. Shai Wosner`s Virtuosität und Einfühlungsvermögen haben ihn zu einem Liebling von Publikum und Kritikern werden lassen, die ihn für seine "keen musical mind and deep musical soul" (NPR`s All Things Considered) und seine "remarkable blend of intellectual, physical und even devilish sides of performance" (Chicago Sun Times) loben.

Shai Wosner`s Debüt-CD, im Herbst 2010 bei Onyx veröffentlicht, stellt Werke von Brahms und Schönberg gegenüber und untersucht die inneren Zusammenhänge zwischen den musikalischen Sprachen der beiden Komponisten. Das Album wurde von der New York Times als "inventively conceived and impressive" beschrieben. Sein zweites Solo-Album mit Werken von Schubert, welche Elemente der Volksmusik enthalten, wird im Herbst 2011 bei Onyx erscheinen.

Highlights der Saison 2011/12 sind Konzerte in der Londoner Wigmore Hall und dem LSO St. Luke`s, eine Wiedereinladung bei den Baltimore Symphonikern, ein Duo-Recital mit dem Bariton Wolfgang Holzmair in der 92nd St. Y in New York und eine Duo Recital-Tournee mit der Geigerin Jennifer Koh.
Im Mai 2012 wird er zusammen mit dem Seattle Sinfonieorchester unter der Leitung von Gerard Schwartz die Premiere von "Along the Ravines" spielen. Es handelt sich dabei um ein neues Konzert von Michael Hersch, welches für Shai Wosner geschrieben und von der Borletti-Buitoni Trust in Auftrag gegeben wurde. Zudem wird er mit der Geigerin Jennifer Koh beim  Lincoln Center`s Mostly Mozart Festival auftreten.

In der Saison 2010-2011 spielte Shai Wosner mit dem Dallas Symphony Orchestra, dem St. Paul Chamber Orchestra, dem Bournemouth Symphony Orchestra und dem National Arts Centre Orchestra. Er gab Solo-Rezitals in der Wigmore Hall (welche auf  BBC Radio 3 live übertragen wurden), in der Cardiff`s Hoddinott Hall und beim Piano aux Jacobins Festival in Frankreich, Duo-Rezitals mit dem Klarinettisten Martin Fröst, dem Bass-Bariton Dietrich Henschel, und der Geigerin Jennifer Koh und er spielte Kammermusik mit dem Miró Quartet für die Philadelphia Chamber Music Society.
Seine jüngsten Engagements beinhalten alle Arten von Konzerten beim Santa Fe Chamber Music Festival und Rezital- und Kammermusik-Konzerte beim Oregon Bach Festival und Chamber Music Northwest Portland.
Shai Wosner gab vor kurzem sein hochgelobtes Subscriptionsdebüt mit dem Chicago Symphony Orchestra und wurde eingeladen später in diesem Jahr wieder mit dem Orchester in Ravinia zu spielen. Kürzlich leitete er zusammen dem Los Angeles Chamber Orchestra ein Konzert, welches vom amerikanischen Public Radio übertragen wurde, vom Flügel aus.  
Er trat mit zahlreichen bedeutenden Orchestern in Nordamerika auf, u.a. dem Los Angeles Philharmonic in der Hollywood Bowl, dem Orpheus Chamber Orchestra und den Sinfonieorchestern von Atlanta, Baltimore, Cleveland, Dallas, Indianapolis, Milwaukee, Philadelphia und San Francisco. In Europa ist er u.a. zusammen mit der Staatskapelle Berlin und weiteren Orchestern wie dem Göteburg Symphony, dem Barcelona Symphony, dem Frankfurt Radio Symphony, dem Orchestre National de Belgique und dem Nieuw Sinfonietta Amsterdam aufgetreten. Im Jahr 2006, während der Jubiläumsfeiern zu Mozarts 250. Geburtstag, gab er in Salzburg sein Debüt bei den Wiener Philharmonikern in Salzburg.
Er hat mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Leonard Slatkin, Donald Runnicles, Alan Gilbert, Peter Oundjian, Gunther Herbig, James Conlon, Jiří Bělohlávek und James Judd gearbeitet.
Shai Wosner ist aufgrund seiner Vielseitigkeit und Kollegialität bei seinen Kollegen sehr nachgefragt. Als Kammermusiker hat er mit zahlreichen angesehenen Künstlern wie Pinchas Zukerman, Lynn Harrell, Ralph Kirshbaum, Christian Tetzlaff und Cho-Liang Lin musiziert.  

Er ist ein ehemaliges Mitglied der Lincoln`s Center`s Chamber Music Society Two und tritt regelmäßig bei verschiedenen Kammermusikfestivals, u.a. dem Chamber Music Northwest in Portland, dem Santa Fe Chamber Music Festival und dem Jerusalem Chamber Music Festival auf. Aktuelle Kammermusikengagements beinhalten einen Auftritt mit Mitgliedern des New York Philharmonic in der Avery Fisher Hall; eine Aufführung des Mozartkonzerts für drei Klaviere mit Joseph Kalichstein und Alon Goldstein und dem New York String Orchestra mit Jaime Laredo in der Carnegie Hall; weiterhin die Zusammenarbeit mit dem Tokio Quartett, Miro Quartett und Parker Quartett und dem Georgischen Kammerorchester in der Spivey Hall.
Er hat u.a. bei folgenden Sommerfestivals wie dem Ravinia Festival, dem Hollywood Bowl, dem Lincoln Center Mostly Mozart, dem Bridgehampton Chamber Music Festival, dem Grand Teton Music Festival, und dem Bravo! Vail Valley Music Festival teilge-nommen. In mehreren aufeinanderfolgenden Sommern war Shai Wosner an dem West-Eastern Divan Workshop, der von Daniel Barenboim geleitet wird, beteiligt und reiste  als Solist mit dem West-Eastern Divan Orchestra.
Shai Wosner bekam den Avery Fisher Career Grant und hat vor kurzem seine Zeit als BBC New Generation Artist beendet. In dieser Zeit spielte er häufig mit den BBC Orchestern und hat dabei auch Mozart Konzerte mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra vom Flügel aus geleitet. Auch kehrte er zu dem BBC Scottish Symphony Orchestra, sowohl für die Abonnementreihen als auch für Konzerte bei den Proms mit Donald Runnicles zurück. Er spielte mit dem BBC Philharmonic Orchestra in einer Live-Übertragung aus der Manchester Bridgewater Hall. Auch seine weiteren Konzerte, sowohl Rezitale als auch Kammermusik- und Orchesterkonzerte, werden weiterhin von Radio 3 übertragen.

Geboren in Israel genoss Shai Wosner von frühester Kindheit an eine breitgefächerte musikalische Ausbildung. Er hatte Klavierunterricht bei Emanuel Krasovsky sowie Komposition, Theorie und Improvisation bei André Hajdu. Später studierte er an der Juilliard School mit Emanuel Ax.
Shai Wosner lebt jetzt mit seiner Frau und Tochter in New York City.  

Website: 
www.shaiwosner.com