Newsletter 17 - Februar 2017

NEU: Konzerteinführung mit und durch Jörg Widmann, 14.02.2017, 19.10 Uhr !!

Zum gemeinsamen 90. Geburtstag am 07. März 2017:
70 Jahre Gidon Kremer & 20 Jahre Kremerata Baltica

„Reitstadelmitschnitt“ auf BR-Klassik:
„Quatour pour la fin du temps“ am 17. April 2017, 20.05 Uhr

Saisonprogramm 2017/18

 

NEU: Konzerteinführung mit und durch Jörg Widmann, 14.02.2017, 19.10 Uhr !!

Abonnement B und Sonderkonzert

Jörg Widmann wird am 14.02.2017 von 19.10 Uhr bis ca. 19.40 Uhr zum Konzert um 20.00 Uhr eine kurze Einführung geben. Diese findet im Konzertsaal im Historischen Reitstadel statt und ist im Ticketpreis enthalten.

„Er gehört als Klarinette spielender Komponist sowieso zu den Lichtgestalten der jungen Szene. Erschöpfend, grandios.“ So lautet das lapidare Urteil der „Süddeutschen Zeitung“ über Jörg Widmann, eine der bemerkenswertesten musikalischen Doppelbegabungen seiner Generation. Als Klarinettist wie auch als Komponist wurde Widmann mit vielen renommierten Preisen ausgezeichnet, und an der Freiburger Musikhochschule übernahm er 2001 einen Lehrstuhl für sein Instrument sowie 2008 zusätzlich eine Professur für Komposition. (Jürgen Ostmann)

Jörg Widmann signiert nach dem Konzert im Foyer!

Credit: Marco Broggreve

Wenige Restkarten unter: https://neumarkter-konzertfreunde.reservix.de/events

 

70 Jahre Gidon Kremer & 20 Jahre Kremerata Baltica
Zum gemeinsamen 90. Geburtstag am 07. März 2017, 20.00 Uhr

Am 18. Oktober 2016 gewann Gidon Kremer (neben Cindy Sherman, Annette Messager, Paulo Mendes da Rocha und Martin Scorsese) den Praemium Imperiale, eine Art Nobelpreis der Künste, in der Kategorie Musik. „The prizes are awarded for outstanding contributions to the development, promotion and progress of the arts.”

Am 07. März 2017 wird er zusammen mit der Lucas Debargue, Clara Jumi Kang (die beide ihr Reitstadel-Debüt geben) und der Kremerata Baltica in Neumarkt ein Konzert anlässlich der Jubiläumstournee zu seinem 70. Geburtstag geben.

Credit: Angie Kremer

 

Reitstadel-Debüt

Die Geschichte der in Mannheim geborenen Clara-Jumi Kang klingt wie ein Märchen. Mit drei Jahren begann sie Geige zu spielen. Ein Jahr später war sie die jüngste Studentin an der Mannheimer Musikhochschule. Mit sieben zog sie dann weiter an die legendäre Juilliard School in New York. Anschließend setzte sie ihr Studium unter anderem bei Zakhar Bron in Lübeck fort und beendete dies 2013 an der Musikhochschule in München bei Christoph Poppen. 2012 wurde Clara unter die „100 Future’s most promising, influential people of Korea“ gewählt und erhielt zudem den Daewon Music Award; 2014 wurde ihr der “Kumho Musician of the year” verliehen.

Credit: Marco Borggreve

Restkarten unter: https://neumarkter-konzertfreunde.reservix.de/events

 

„Reitstadelmitschnitt“ auf BR-Klassik:
„Quatour pour la fin du temps“ am 17. April 2017, 20.05 Uhr

Das Konzert vom 02. Juni 2016 mit Carolin Widmann, Tanja Tetzlaff, Antii Siirala und Sharon Kam wurde vom Bayerischen Rundfunk, Studio Franken, mitgeschnitten. Das Stück „Quatuor pour la fin du temps“ von Olivier Messiaen wird nunmehr in einer eigenen Sendung am Ostermontag, den 17. April 2017 um 20.05 Uhr auf BR-Klassik gesendet werden.

 

Saisonprogramm 2017/18

Auch in der neuen Saison 2017/18 erwarten uns wieder wunderbare Konzerterlebnisse. Der Postversand des neuen Saisonprogramms 2017/18 wird in der KW 17 Ende April stattfinden. Parallel dazu finden Sie das neue Programm dann auch auf unserer Website.