Vorwort OB Thomas Thumann

Solche und ähnliche Komplimente hat unser Reitstadel in den 25 Jahren seines Bestehens immer wieder erhalten, u. a. von internationalen Künstlern, die in den größten Konzertsälen der Welt gastieren.

Wir als Stadt sind stolz darauf, dass auf diese Weise Neumarkt weit über die Region hinaus oftmals in einem Atemzug mit seinem Reitstadel genannt wird. Aus einem kulturellen Wagnis hat sich geradezu ein Markenzeichen für unsere Stadt entwickelt!

Dieses überregionale Renommee des Reitstadels verdanken wir vor allem der großartigen Privatinitiative des Neumarkter Konzertfreunde e.V., der ein herausragendes bürgerschaftliches Kulturengagement zeigt, um das uns viele andere Städte geradezu beneiden. Es waren und sind private Förderer, die seit dem Herbst 1981 alljährlich eine viel beachtete Konzertreihe und zusätzlich mehrere Solistenfeste und Festivals ermöglicht haben. Überaus bemerkenswert ist dabei, dass dieses kammermusikalische und solistische Angebot dem in mancher Großstadt in nichts nachsteht, ja, dass es dieses sogar in den Schatten stellt.

Klassische Kammermusik, immer wieder neu interpretiert, gehört für die Neumarkter Musikfreunde ebenso zum Programm, wie die Aufgeschlossenheit für zeitgenössische Kompositionen und Experimente mit jungen, unkonventionellen Talenten. Die hervorragende Akustik und das intime Ambiente unseres 1981 aus einer Kriegsruine entstandenen Konzertsaales tun ein Übriges, um die Reitstadelkonzerte zu musikalischen Sternstunden für die Künstler und ihr Publikum werden zu lassen.

Während der mittlerweile 25-jährigen Konzerttätigkeit der Neumarkter Konzertfreunde sind viele ihrer Gäste und ihrer Künstler deshalb zu wahrhaften Reitstadelfans und damit auch zu „Neumarkt-Freunden“ geworden.

Ich danke den Neumarkter Konzertfreunden mit ihrem Vorsitzenden und Künstlerischen Leiter Ernst-Herbert Pfleiderer, dass sie mit ihrem herausragenden finanziellen und persönlichen Engagement eine höchst erfolgreiche Konzerttätigkeit von internationalem Niveau in unserem Reitstadel ermöglichen. Mit ihrem Einsatz erweisen sie sich nicht nur als große Förderer der Musik und des kulturellen Lebens, sondern auch als gute Botschafter unserer Stadt.

Ich wünsche den Neumarkter Konzertfreunden auch weiterhin den verdienten Erfolg und ich bin mir sicher, dass die stets zahlreichen Gäste aus nah und fern auch in Zukunft noch viele anregende und erlebnisreiche musikalische Stunden in unserem Reitstadel genießen können.

Thomas Thumann
Oberbürgermeister der Stadt Neumarkt