Kontakt

Kontaktieren Sie uns. Wir sind  für Sie da.

+49 9181 299 622 

info@neumarkter-konzertfreunde.de

Zum Ticketshop
Kontakt
Zur Kartenbörse
Programm anfordern
Abonnements
Warteliste
Infos zu Corona

Konzert am 27.05.2021 um 20:00 Uhr

Belcea Quartet
Tabea Zimmermann, Viola
Jean-Guihen Queyras, Violoncello

J. BRAHMS  Streichsextett Nr. 1 B-Dur op. 18
Streichsextett Nr. 2 G-Dur op. 36

Musikalische Liebesbriefe

Später werden sie Brahms unangenehm sein, weil zu persönlich, zu melodiös, zu gefühlvoll empfunden: die beiden Sextette, die, in Brahms’ Zwanzigern entstanden, sofort begeisterten Zuspruch erfuhren und nebenbei eine neue Gattung begründeten. Im G-Dur-Sextett schrieb sich der Komponist seine Liebe zu Agathe von Siebold von der Seele, die er auf vielerlei Weise in dem Stück verewigte: so etwa im jubelnden A-G-A-D-H-E–Motiv. Jubeln dürfen auch wir über die Traumbesetzung für die beiden Wunderwerke. Zum vielfach preisgekrönten Belcea Quartet gesellen sich zwei Meister auf ihrem Instrument: der Cellist Jean-Guihen Queyras und die Bratscherin Tabea Zimmermann.

27.05.2021 um 20:00 Uhr

Belcea Quartet

Was das Belcea Quartet im Vorwort zu seiner Gesamtaufnahme der Beethoven Streich-quartette schreibt, gilt auch für sein gesamtes künstlerisches Wirken. Die Musiker lassen sich nicht von Grenzen einengen: Kein geographischer Ort und kein Repertoire kann sie einschränken.

Jean-Guihen Queyras

Neugier und Vielfalt prägen das künstlerische Wirken von Jean-Guihen Queyras. Auf der Bühne und bei Aufnahmen erlebt man einen Künstler, der sich mit ganzer Leidenschaft der Musik widmet, sich dabei aber vollkommen unprätentiös und demütig den Werken gegenüber verhält, um das Wesen der Musik unverfälscht und klar wiederzugeben.

Tabea Zimmermann

Tabea Zimmermann gehört zu den beliebtesten und renommiertesten Interpreten unserer Zeit.