Brita Bürgschwendtner

In Salzburg geboren erhielt Brita Bürgschwendtner am Mozarteum bei Prof. Bürgschwendtner ihre musikalische Ausbildung, wo sie auch mit Auszeichnung abschloss. Sie ist eine gefragte Kammermusikerin und gern gesehener Gast vieler Ensembles. So beim Wiener Streichsextett, dem Salzburger Oktett, dem Bella Musica Wien und dem Mozarteum Quartett Salzburg. Seit 1981 ist sie Solokontrabassistin im Mozarteumorchester; seit 1988 Mitwirkung bei der Camerata Academica Salzburg, u.a. unter Sándor Végh, seit 1999 Mitglied der Cappella Andrea Barca, unter András Schiff, und seit 2002 des Mahler Chamber Orchester, unter Mark Minkowski. Als Solistin trat sie mit dem Mozarteum Orchester Salzburg, unter anderem bei den Salzburger Festspielen, den Salzburger Schlosskonzerten und dem Österreichischen Rundfunk auf.